PROGRAMM

Ein viel zu teures Gift

Lucy Prebble
today
24
25
26
27
28
29
30
31
june
1
2
3
4
5
Schauspiel

5. 6. 2024 19:00–21:45
Die Kleine Bühne

Lucy Prebble

Ein viel zu teures Gift

Ist es möglich, Gerechtigkeit zu erwirken? Vielleicht ist dies nicht einmal in einem derart grotesken Kabarett des Bösen aus der Gegenwart möglich.

Dokumentarische Theaterrekonstruktion der Ermordung des Agenten Alexander Litwinenko.  Lebensdrama eines Menschen, der aus der Reihe tanzte, Er starb lange, weil russische Agenten, auf Befehl eines gewissen „Hegemons“, derart unfähig waren!   Eine Geschichte aus der jüngeren Vergangenheit, die nicht erfunden ist. Nur tatsächliche Ereignisse ließ die ausdrucksstarke britische Gegenwartsdramatikerin Lucy Prebble sprechen, nach einem Buch des Journalisten Luke Harding.

Ein Schauspiel über die heutige Welt der Politik, deren Korrektheit sich die westliche Welt wünscht, jedoch eine Abscheulichkeit nicht zu lösen vermag, die sich zwar vor mehreren Jahren ereignete, doch heute gegenwärtiger als je zuvor erscheint. Weil immer noch ein gewisses Tier an den Fäden zieht. Um Gerechtigkeit ist Frau Marina bemüht. Sie lebte zwar ein kompliziertes Leben, glaubte jedoch, mit ihrem geliebten Mann alt werden zu können. Das passierte nicht. Jemand tötete ihn. Und aus diesem Grunde ist sie bemüht, zurückzuverfolgen, was tatsächlich geschah.  In diesem berühmten Hotel. Damals. In London. Die Realität war allerdings noch absurder, da der Mörder in seinem Land schließlich eine staatliche Auszeichnung erhielt und Parlamentsabgeordneter werden konnte. Und dies war nur der Anfang dessen, was wir heute sehen.

Szene Die Kleine Bühne
Premiere 29. 4. 2023
Vorstellungsdauer 165 min
empfohlenes Alter ab 14 Jahre alt

Kreativ

Übersetzung:
Ester Žantovská
Regie:
Adam Doležal
Dramaturgie:
Zdeněk Janál
Bühnenbild:
Michal Syrový
Kostüme:
Agnieszka Pátá - Oldak
Musik:
Petr Zeman
Lichtdesign:
Antonín Pfleger
Pohybová spolupráce:
Pavel Klimenda
Inspizient:
Martin Chmelař
Souffleur:
Jiřina Škoulová

Personen und Besetzungen

Marina Litviněnko:
Zuzana Ščerbová
Alexandr Litviněnko:
Vladimír Pokorný
Vladimir Putin:
Michal Štěrba
Radiolog / Lugovoj:
Jaroslav Matějka
Technik / Kovtun:
Petr Urban
Inspektor Hyatt:
Libor Stach
Sergej / Detektiv Hoar:
Marek Mikulášek
Boris Berezovskij / Prof. Dombey:
Zdeněk Hruška
Dr. Gunner / Důstojník FSB 2 / Mladík 2 / Scaramella:
Martin Zahálka ml.
Dr. Bhattová / Ljuba:
Jana Kubátová
Sestra Davidová / Natalie / Harmonikářka:
Emma Česáková*
Emmerson / Walter / Dr. Virchis:
Miloslav Krejsa
Dr. Gent / Martin / Mladík 1 / Důstojník FSB 1 / Tim:
Matyáš Greif
Recepční / Dr. Dudhniwaldová / Galina / Letuška / Uklízečka / Theresa May:
Lucie Ducháčková
Sestra Michenová / Kamarádka Natalie / Fotografka:
Barbora Soldánová*
Sestra Rezanová / Miss Ukrajina:
Tereza Bartošová*
Anatolij:
Jakub Ekstein j. h. / Adam Hejzek j. h.
Kamišnikov:
Martin Chmelař
Mladík 3 / Důstojník FSB 3 / Muž na oslavě a v klubu:
Emil Fles*
Ženy na oslavě a v klubu:
Alžběta Groulíková**, Táňa Hejdová**, Ema Hejzková**, Markéta Melicharová**
* člen/členka Divadelní dramatické dílny
** členka Baletní školy DJKT

A Very Expensive Poison wurde am 20. August 2019 von The Old Vic, London, unter der Regie von John Crowley uraufgeführt. Das Urheberrecht des Stücks wird in der Tschechischen Republik von Aura - Pont s. r. o., Veslařský ostrov 62, 147 00 Prag 4, vertreten.

  • Die Dauer der Aufführung ist mit 1 Pause angegeben.

Theaterpartner