PROGRAMM

Sein oder Nichtsein

Nick Whitby
today
24
25
26
27
28
29
30
31
june
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
Schauspiel

23. 5. 2024 19:00–21:15
Das Grosse Theater

Schauspiel

26. 5. 2024 19:00–21:15
Das Grosse Theater

Schauspiel

29. 5. 2024 19:00–21:15
Das Grosse Theater

Schauspiel

1. 6. 2024 19:00–21:15
Das Grosse Theater

Schauspiel

7. 6. 2024 19:00–21:15
Das Grosse Theater

Schauspiel

9. 6. 2024 16:00–18:15
Das Grosse Theater

Schauspiel

18. 6. 2024 19:00–21:15
Das Grosse Theater

Nick Whitby

Sein oder Nichtsein

„Ich habe nicht den geringsten Grund, die Nerven zu verlieren!“ Eine Komödie aus dem Schauspielermilieu, in welcher nicht „wie um das Leben“, sondern um das Leben gespielt wird.

Eine der besten Kriegsfilmkomödien aller Zeiten hatte in der Bühnenbearbeitung von Nick Whitby ihre Premiere am Broadway im Jahre 2008. Im Krieg schweigen angeblich die Musen. Dies gilt jedoch nicht für das Schauspielensemble eines Warschauer Theaters, welches gegen seinen Willen zu einem komischen Helden des polnischen Widerstands wird. Auch wenn die Schauspieler zu ihren Lebensrolle dank Liebesaffären und Eifersucht wie die Jungfrau zum Kind gelangen.  Ihre Aufgabe ist anschließen eine einzige – den gefährlichsten und überzeugendsten Part ihrer Lebens zu spielen. Die Situationskomödie aus einer Zeit, in welcher der Krieg dem größten polnischen Hamlet-Darsteller das Theater nimmt und er eine neue Bühne findet, ist auch für die Gegenwart eine wunderbare Satire. Wenn aus einem Schauspieler ein unerwarteter Held werden kann. Oder ein Präsident...

Szene Das Grosse Theater
Premiere 30. 3. 2024
Vorstellungsdauer 135 min

Kreativ

Divadelní adaptace:
Nick Whitby
Překlad:
Alžběta Matoušková
Inscenační úprava:
Klára Špičková, Šimon Dominik
Režie:
Šimon Dominik
Dramaturgie:
Klára Špičková
Scéna:
Karel Čapek
Kostýmy:
Andrea Pavlovičová
Hudba:
Marko Ivanovič
Světelný design:
Jakub Sloup
Projekce:
Lukáš Kellner (MULTILAB)
Režie hudební nahrávky:
Dalibor Bárta
Asistent režie:
Martin Pacek
Inspice:
Martin Chmelař
Nápověda:
David Kubát
Hudbu nahrál Orchestr opery DJKT pod vedením šéfa opery Jiřího Petrdlíka

Personen und Besetzungen

Josef Tura:
Martin Stránský
Marie Turová:
Andrea Mohylová
Stanislaw Sobinski:
Matyáš Darnady
Plukovník Erhard:
Zdeněk Hruška
Dowasz, režisér:
Jaroslav Matějka
Grünberg, herec:
Pavel Pavlovský
Rowicz, herec:
Michal Štěrba
Krizanowski, herec:
Marek Mikulášek
Eva Zagatewská, herečka:
Zuzana Ščerbová
Anna, garderobiérka:
Monika Švábová
Profesor Silewski, Hitler:
Miloslav Krejsa
Schultz, Walowski:
Libor Stach
Malý Grünberg:
Karel Hupač / Michal Pešek
Nápověda, Důstojník amerického letectva:
David Kubát
Polská RAF, Gestapo, Bodyguardi, Sedlák:
Matěj Dolejš, Václav Mareš, David Štěpán, Tomáš Topinka
Polská RAF, Gestapo, Návštěvnice divadla, Britská novinářka, Selka:
Tereza Bartošová, Barbora Soldánová, Tereza Kasalická, Viktorie Vopatová, Mariana Szabó

Theaterpartner