DE

Zvonokosy

Petr Markov, Jindřich Brabec

„Zvonokosy“ (etwa „Glockenamseln“) ist eigentlich die Chronik eines kleinen Städtchens im Süden Frankreichs, das eine einzige Sache umtreibt: das Aufstellen eines Pissoirs im Zentrum.

Es geht nicht nur um das „öffentliche Wohl“, wie der Bürgermeister Pěšinka bekräftigt, sondern auch um den Wahlkampf. Die öffentliche Toilette spaltet die Bewohner in zwei unversöhnliche Lager – gegen ihre Existenz protestiert insbesondere die alte Jungfer Eulálie Čubíková, die gerade die Tatsache stört, dass die Herren der Schöpfung dort „alles“ zeigen. Die Verfechter des öffentlichen Baus pochen wiederum darauf, wie sehr das Klo allen zugute kommt. Alles geht so weit, dass nach einer Schlägerei in der Kirche, in der Priester Calaba gegen die Toilette spricht, die Armee in die Stadt gerufen wird, um für „Ordnung zu sorgen“…

In dieser Inszenierung glänzt in der Rolle der Eulálie Čubíková der Fixstern der Musical-Abteilung Stanislava Topinková Fořtová!

Premiere am 5. März 2016 im Großen Theater.