DE

uvodka cinohra 1100x175 past

Über des Schauspiels

Natália Deáková übernahm im September 2013 die künstlerische Leitung des Schauspiels mit klaren Vorstellungen, welche Richtung sie gemeinsam mit Dramaturgie und Ensemble einschlagen wollte. Ihr Schwerpunkt liegt im lebendigen modernen Theater, welches die den Zuschauer umgebende Welt refletkiert und ihn so anspricht. Damit hängt die Ausrichtung auf das bislang zahlenmäßig eher gering vertretene jüngere Publikum eng zusammen, das dieses Medium oft als veraltet, konservativ und mitteilungsarm betrachtet.

Ein Eckpfeiler unserer Dramaturgie wurde die Akzentuierung eines Theaters, das sich vor allem auf aktuelle Themen stützt, wobei es keine Rolle spielt, ob es sich um einen zeitgenössischen oder klassischen „alten“ Text handelt. Dabei ist die Suche nach einem resonierenden Text essentiell, wozu sowohl die Entdeckung bislang nicht aufgeführter Stücke gehört, als auch neue Übersetzungen, Bearbeitungen oder Inszenierungen. Deshalb gibt es in unserem Repertoire auch Stücke, die eigens für unser Ensemble geschrieben worden sind wie etwa Škoda! von Tomáš Vůjtka oder Pilsen 1953.

Die Dramaturgie richtet sich nun auch ausdrücklich an die kleinen und kleinsten Zuschauer. Das Interesse an unseren Märchen und den anschließenden Führungen durch die Theatertechnik bestätigen, dass unser Weg richtig ist. Wir verlieren dabei aber auch nicht den klassischen Abonnenten aus den Augen, der keine Experimente möchte. Ihn schätzen wir ebenso wie jeden neuen jungen Zuschauer.

Drücken Sie uns die Daumen, dass das Schauspiel in Pilsen ein Prestige erlangt, das für Spitzenkünstler eine Zusammenarbeit attraktiv macht. Und auch, dass wir Ergebnisse erzielen, auf die man im Kontext des tschechischen Theaters in Pilsen stolz sein kann.

Natália Deáková,
Künstlerische Leiterin Schauspiel DJKT

 

Geschichte des Schauspiels