Spartakus

Aram Chačaturjan

Das Ballett auf das Libretto von Nikolaj Volkov bringt eine unvergessliche Begebenheit aus der römischen Geschichtsschreibung nahe – den Sklavenauf-stand im Jahr 71 v. Chr. und den Namen seines Anführers Spartakus.

Aram Chačaturjan gelang es, das Bild dieses Helden und den Kolorit des antiken Lebens im Ballett nachzuzeichnen, indem er emotionale und lyrische Szenen mit der Kampfleidenschaft der Tyrannen und der Unterworfenen kontrastiert. Das Ballett Spartakus erfordert eine außerordentliche Anspannung der Tänzer und wird schon deshalb weltweit nur von fortgeschrittenen Ensembles aufgeführt. Der Solist des Ballettensembles des des J.K. Tyl-Theaters, Richard Ševčík, bekam für seine Hauptrolle des Spartakus den Thália Preis.

Premiere 15. November 2014 im Großen Theater.