DE

Lindauer? Pākehā!

Renata Putzlacher

Die Reise eines Pilsener Malers (bis) zu den Maori

Das Leben des Mahlers Bohumír Lindauer (1839-1926) kann man weder in einigen Worten noch in einigen Sätzen erzählen. Die Erzählung würde eher einen Roman, eine große farbige Leinwand oder eine abenteuerliche Theater-Expedition ergeben, und eben das möchte unsere Inszenierung auf der Bühne erzählen. Der Sohn des Pilsner Gärtners begab sich zum Studium der Mahlerkünste nach Wien, danach zog ihn sein unruhiges Herz nach Halíč, Polen und ins weite Rußland. Obwohl er einen großen Teil von Osteuropa kennenlernte, zum Schluss wurde Neuseeland, wo er im Jahr 1874 landete, zu seinem Schicksal. Hier erlang er allmählich eine traumhafte Mahlerkariere und wurde zu einem hervorragenden Porträtisten. In der Nationalgalerie in Auckland wurde ihm berechtigterweise ein ganzes Stockwerk, also mehr als ein ehrenvoller Platz gewidmet.

Sa, 11. 12.19:00
Sa, 18. 12.19:00
Do, 6. 1.19:00
Do, 20. 1.19:00
So, 30. 1.14:00

Die Geschichte voller Sehnsucht, Reisen, Mahlen und maurischer Tätowierung. Eine Geschichte, die Sie mit dem Treffen des Choden-Dudelsacks mit dem einheimischen Tanz haka anlocken will.