uvodka opera R 1100x175

Johanna auf dem Scheiterhaufen

Arthur Honegger

Media

Die Geschichte der Jeanne d’Arc, die als Ketzerin am 30. Mai 1431 in Rouen im Alter von nur neunzehn Jahren verbrannt wurde, ist oft für Theater und Film bearbeitet worden.

  • Bühne Neue Bühne
  • Premiere Samstag, 04 Juni 2016
  • Altersbegrenzung Keine alterbegrenzung
  • Musikalische Einübung und Dirigent:
    Oliver Dohnányi
    Dirigent:
    Jiří Štrunc
    Regie:
    Tomáš Pilař
    Choreographie:
    Jiří Pokorný
    Ausstattung:
    Daniel Dvořák
    Kostüm:
    Aleš Valášek
    Lichtdesign:
    Antonín Pfleger
    Dramaturgie:
    Zbyněk Brabec
    Chormeister:
    Zdeněk Vimr
    Regieassistent:
    Jakub Hliněnský
    Musikalische Vorbereitung:
    Martin Marek,
    Ahmad Hedar,
    Štěpán Kos
    Inspizient:
    Petra Tolašová
    Souffleur:
    Eliška Ulrychová

Die Pilsener Oper führte zu diesem Thema zuletzt Tschaikowskis Werk Die Jungfrau von Orléans im Jahr 2009 auf. Nun wird die Geschichte in Form eines szenischen Oratoriums aufgeführt, das der schweizer Komponist Arthur Honegger nach dem Text des bekannten französischen Dichters Paul Claudel verfasste und das 1938 in Basel zum ersten Mal konzertant und ein Jahr später szenisch in Zürich präsentiert wurde. Das Oratorium entstand auf Anreiz der berühmten russischen Tänzerin Ida Rubinstein und ist ein synthetisches Werk, in dem sowohl Schauspieler als auch Opernsänger, Chor und Ballett auftreten. Das Pilsener Tyl-Theater führt dieses einzigartige Werk zum ersten Mal auf. Es wird in tschechischer Sprache einstudiert.

Premiere am 4. Juni 2016 auf der Neuen Bühne des DJKT.