DE

web banner VD

J.K. Tyl-Theater in Pilsen

Das Gebäude des Großen Theaters wurde 1902 erbaut und gehört zu den wesentlichen unbeweglichen Kulturdenkmälern der Stadt. Projektant des Theaters war Antonín Balšánek (u.a. Autor des Prager Gemeindehauses), Autor des Theatervorhangs ist einer der bedeutendsten tschechischen Maler der Jahrhundertwende des 19. und 20. Jh., Augustin Němejc. Die Kapazität des Saals beträgt 444 Plätze.

Das Gebäude des Großen Theaters, das zu den Kulturdenkmälern der ersten Kategorie zählt, ist aber nicht nur ein schönes Denkmal aus der Vergangenheit, wo sich auf der Bühne viele Theaterlegenden wechselten, sondern ein lebendiges kulturelles Kulturzentrum der Stadt und der ganzen Pilsner Region.