uvodka cinohra 1100x175 past

Drahomíra und ihre Söhne (Die blutige Taufe)

Josef Kajetán Tyl

Historisches Schauspiel aus der Zeit der Morgendämmerung unserer nationalen Geschichte

Die blutige Taufe oder Drahomíra und ihre Söhne (Titel, unter welchem das Josef-Kajetan-Tyl-Theater dieses Schauspiel aufführt) ist eines der berühmtesten historischen Schauspiele von Tyl.

  • Bühne Großes Theater
  • Premiere Samstag, 05 Mai 2018
  • Altersbegrenzung Ab 14 Jahre
  • Regie:
    Filip Nuckolls
    Dramaturgie:
    Klára Špičková,
    Vladimír Čepek
    Ausstattung:
    Lukáš Kuchinka
    Kostüm:
    Jan C. Löbl
    Musik:
    Ondřej Švandrlík
    Inspizient:
    Martin Chmelař
    Souffleur:
    Jiřina Škoulová

Die Handlung des Dramas geht von historischen Tatsachen aus: Nach dem Tode des Fürsten Wratislaw besteigt den fürstlichen Thron Václav (Wenzel), womit das Land unter dem Vorwand der Verbreitung des Christentums durch den deutschen Kaiser Heinrich I. (auch Heinrich der Vogler genannt) bedroht wird. Wenzels Mutter, Drahomíra, entsendet Truppen, um den Elbslawen zu Hilfe zu kommen, wobei jedoch Heinrich gen Prag zieht und Wenzel bemüht ist, mit ihm eine friedliche Lösung auszuverhandeln. Dagegen stellen sich andere Edelleute und die böhmischen Herren unter der Führung von Wenzels Bruder, Boleslaw, die ihre Heimat verteidigen wollen….

Die Hauptgestalten des Schauspiels sind die Brüder Wenzel und Boleslaw, ihre Mutter Drahomíra und die Großmutter Ludmila, von denen jede zur Situation einen eigenen, psychologisch begreiflichen Standpunkt einnimmt, woraus ein familiärer wie auch politischer Konflikt entspringt.

Premiere am 5. Mai 2018 im Großen Theater