Aschenputtel

Sergej Prokofjev

Von den sechs Balletten von Sergej Prokofjev wurden zwei wirklich weltberühmt: Romeo und Julia nach der Tragödie von Shakespeare und Aschenputtel, dessen Libretto aus dem Märchen von Charles Perrault stammt.

  • Bühne Großes Theater
  • Premiere Samstag, 16 November 2013
  • Altersbegrenzung Ab 10 Jahre
  • Choreographie und Regie:
    Jiří Pokorný
    Musikalische Einübung und Dirigent:
    Petr Kofroň
    Ausstattung:
    Jan Dušek
    Kostüm:
    Roman Šolc
    Assistenz Choreographie:
    Zuzana Hradilová
    Inspizient:
    Petr Šmaus

Während die Musik zu Romeo und Julia die Wucht einer Tragödie trägt, ist Aschenputtel ganz im Geist des märchenhaften Traums von einem Mädchen, das seinen Prinzen findet. Die tänzerische Interpretation der Geschichte ist durch eine Reihe expressiver Situationen sehr anspruchsvoll. Das Ballett des J.K. Tyl-Theaters kann sich bei der Aufführung von Aschenputtel auf die langjährigen Erfahrungen des Ensembles mit der Aufführung großer Ballettwerke stützen. Das Märchen von Aschenputtel begeistert Kinder auf jeden Fall und Erwachsenen bietet es darüber hinaus auch Momente romantischen Träumens.

Premiere 16. November 2013 im Großen Theater.